tonystubhire.com.v3

Abraham Lincoln: Vampirjäger - Kommentare

Board RSS API Hilfe Kontakt
BlueToxic
BlueToxic User
2. Okt 2012, 15:36 Uhr
Sehr schöner Blog.
Ich werde mir den Film angucken. Dies aber nicht weil ich einen sehr guten Film erwarte sondern vorallem wegen den Entertainment. Wenn es um so Fantasy-zeug geht kann ich immer schön mein Hirn ausschalten und die Eindrücke auf mich einrieseln lassen.

Sollte der Film dazu noch ne tolle Story anbieten bzw. eine gute Umsetzung des bereits Bekannten haben: UMSO BESSER. Ich freu mich drauf

doh
doh User
2. Okt 2012, 15:52 Uhr
Hallo,

so ein amerikanischer Schrott kann fast NIE gut sein. Gründe ? Kein talentierter, namhafter Darsteller OHNE Geldprobleme würde sich dafür hergeben, außer es wäre DAS Drehbuch des Jahrzehnts, aber unwahrscheinlich bei so etwas.

Daher ist davon auszugehen das dieser Film sowieso mehr auf den amerikanischen Markt abzielt und uns Europäer nicht wirklich wird erfreuen können (fehlende Sympathie gegenüber den Charakteren/Geschichtswissen)
------

An den Blogger,

wie kann man, nach dem man selber schreibt, dass auf Grund massiver chronologischer Schwächen,fehlenden amerikanischen Geschichtsverständnis und einem Schauspieler der die Rolle einfach nicht ausfüllen kann und überfordert ist, diesen Film dann doch noch als gutes "Popcorn"-Kino zum Hirnausschalten empfehlen ?

Sollte dies ein Pro- und Contra-Vortrag werden ? Oder konntest du dich nicht entscheiden was nun Sache ist ? Ein Blog enthält meiner Meinung nach IMMER eine EIGENE, prägende Meinung. Also bitte entscheide dich ob Sehenswert oder nicht.

Alles andere solltest du richtigen Journalisten und Kritikern überlassen, die einem ohne eigene Wertung den Film nahe bringen und ein Urteil fällen. DANKE

Chrissik
Chrissik All hail Samaritan!
2. Okt 2012, 16:33 Uhr
doh schrieb:
auf Grund massiver chronologischer Schwächen,fehlenden amerikanischen Geschichtsverständnis und einem Schauspieler der die Rolle einfach nicht ausfüllen kann und überfordert ist
Fehlendes Verständnis beim Zuschauer. Das kann so sein, muss nicht (soll ja welche geben, die sich damit auskennen).
doh schrieb:
diesen Film dann doch noch als gutes "Popcorn"-Kino zum Hirnausschalten empfehlen ?
Alle beiden Punkte, die du ansprichst, haben etwas mit Hirn zu tun. Bilder, Action, Kämpfe (Piff Paff, Bumm Bumm, Kapam!) mit den Augen. Letzteres ist allgemein die Beschreibung für Popcorn Kino. Sehe da jetzt keinen Widerspruch.
doh schrieb:
Sollte dies ein Pro- und Contra-Vortrag werden ? Oder konntest du dich nicht entscheiden was nun Sache ist ?
Du widersprichst dich. Denn es gibt einen Unterschied, ob meiner Meinung nach sehenswert und insgesamt sehenswert. Ersteres macht mMn keinen Sinn.
Ich versuche in jedem meiner Blogs, die sich um Vorschauen drehen, eine möglichst objektive Meinung abzugeben. Ich unterteile die Zuschauer in Gruppen und empfehle je nach Gruppe den Film oder eben nicht.
Hier empfehle ich den Film den Zuschauern, die gerne mal Popcorn Kino sehen wollen, wie BlueToxic.
Usern, die lieber eine gute Handlung haben wollen, empfehle ich den Film nicht.
Beide Empfehlungen bzw. Nicht-Empfehlungen sind mMn ausreichend begründet.
Aber ich wiederhole hier exakt das, was im Blog steht.
doh schrieb:
Ein Blog enthält meiner Meinung nach IMMER eine EIGENE, prägende Meinung. Also bitte entscheide dich ob Sehenswert oder nicht.
Meiner Meinung nach nicht. Der Ansicht, dass eine objektive Bewertung und Kategorisierung besser ist, bist augenscheinlich auch nur du. Sehe da also kein Problem.
Persönlich werde ich mir den Film nicht anschauen, bin nicht so der Popcorn Typ.
Und ob du ihn anschauen möchtest, kannst du basierend auf dem Blog auch herausfinden.
Ka, ob das jetzt so spannend ist, ob mir der Film gefällt oder nicht.
doh schrieb:
Alles andere solltest du richtigen Journalisten und Kritikern überlassen, die einem ohne eigene Wertung den Film nahe bringen und ein Urteil fällen.
Das hier ist ein Blog. In einem Blog geht es eben nicht darum, nur seine eigene Meinung über ein Spiel/Film rauszuhauen, dafür gibts die Rezensionen. (nebenbei wo sind jetzt die Unterschiede zwischen diesem Artikel und den "richtigen" (loool) Journalisten und Kritikern? Keine Wertung/Meinung und Urteil ist auch da).

Hätte nicht gedacht, dass das so kompliziert ist. Ist doch eigentlich ganz einfach, herauszufinden, ob man den Film schauen will oder nicht.
Popcorn-Typ = ja, Gehirn-Typ = nein ?!?

jil
jil User
2. Okt 2012, 17:12 Uhr
doh schrieb:
Hallo,

so ein amerikanischer Schrott kann fast NIE gut sein. Gründe ? Kein talentierter, namhafter Darsteller OHNE Geldprobleme würde sich dafür hergeben, außer es wäre DAS Drehbuch des Jahrzehnts, aber unwahrscheinlich bei so etwas.

Daher ist davon auszugehen das dieser Film sowieso mehr auf den amerikanischen Markt abzielt und uns Europäer nicht wirklich wird erfreuen können (fehlende Sympathie gegenüber den Charakteren/Geschichtswissen)
------

An den Blogger,

wie kann man, nach dem man selber schreibt, dass auf Grund massiver chronologischer Schwächen,fehlenden amerikanischen Geschichtsverständnis und einem Schauspieler der die Rolle einfach nicht ausfüllen kann und überfordert ist, diesen Film dann doch noch als gutes "Popcorn"-Kino zum Hirnausschalten empfehlen ?

Sollte dies ein Pro- und Contra-Vortrag werden ? Oder konntest du dich nicht entscheiden was nun Sache ist ? Ein Blog enthält meiner Meinung nach IMMER eine EIGENE, prägende Meinung. Also bitte entscheide dich ob Sehenswert oder nicht.

Alles andere solltest du richtigen Journalisten und Kritikern überlassen, die einem ohne eigene Wertung den Film nahe bringen und ein Urteil fällen. DANKE

Du hast sicherlich enormen Unterhaltungswert auf jeder Party :)
Geschichtswissen? Sorry, ich rolle gerade auf dem Boden vor Lachen...
Abraham Lincoln kaempft gegen Vampire, das wird sicherlich jeder Amerikaner fuer historisch wertvoll erachten....
Danke fuer deine fachgerechte, chirurgisch praezise Analyse eines Filmes, der keiner Analyse bedarf...

Blade07
Blade07 User
2. Okt 2012, 19:49 Uhr
doh schrieb:
Hallo,

so ein amerikanischer Schrott kann fast NIE gut sein. Gründe ? Kein talentierter, namhafter Darsteller OHNE Geldprobleme würde sich dafür hergeben, außer es wäre DAS Drehbuch des Jahrzehnts, aber unwahrscheinlich bei so etwas.

Daher ist davon auszugehen das dieser Film sowieso mehr auf den amerikanischen Markt abzielt und uns Europäer nicht wirklich wird erfreuen können (fehlende Sympathie gegenüber den Charakteren/Geschichtswissen)
------

An den Blogger,

wie kann man, nach dem man selber schreibt, dass auf Grund massiver chronologischer Schwächen,fehlenden amerikanischen Geschichtsverständnis und einem Schauspieler der die Rolle einfach nicht ausfüllen kann und überfordert ist, diesen Film dann doch noch als gutes "Popcorn"-Kino zum Hirnausschalten empfehlen ?

Sollte dies ein Pro- und Contra-Vortrag werden ? Oder konntest du dich nicht entscheiden was nun Sache ist ? Ein Blog enthält meiner Meinung nach IMMER eine EIGENE, prägende Meinung. Also bitte entscheide dich ob Sehenswert oder nicht.

Alles andere solltest du richtigen Journalisten und Kritikern überlassen, die einem ohne eigene Wertung den Film nahe bringen und ein Urteil fällen. DANKE


Alter!!! Du sitzt zuviel vorm Rechner....es geht hier um einen Film, FILM....Nur weil es Dein Geschmack nicht trifft, red doch hier nicht die Filme schlecht. Ich gehe in diesen Film, jetzt erst recht:D

doh
doh User
2. Okt 2012, 21:22 Uhr
Chrissik schrieb:

Du widersprichst dich. Denn es gibt einen Unterschied, ob meiner Meinung nach sehenswert und insgesamt sehenswert. Ersteres macht mMn keinen Sinn.
Ich versuche in jedem meiner Blogs, die sich um Vorschauen drehen, eine möglichst objektive Meinung abzugeben. Ich unterteile die Zuschauer in Gruppen und empfehle je nach Gruppe den Film oder eben nicht.
Hier empfehle ich den Film den Zuschauern, die gerne mal Popcorn Kino sehen wollen, wie BlueToxic.
Usern, die lieber eine gute Handlung haben wollen, empfehle ich den Film nicht.
Beide Empfehlungen bzw. Nicht-Empfehlungen sind mMn ausreichend begründet.
Aber ich wiederhole hier exakt das, was im Blog steht.....

Hallo Chrissik,
für mich persönlich und sicherlich die meisten versteht man unter Bloggen, jemanden der SEINE EIGENE Meinung zu einem Thema abgibt, wenn du wie zitiert, dem Film grobe Mängel attestierst, als auch schauspielerische Defizite, kann ein Film unmöglich weder für "Hirn" oder "Herz" geeignet sein. Da er nach allgemeiner Definition dann einfach scheisse ist. Denn scheiss Story + Scheiss Schauspielerei = Scheiss Film :), aber jeder wie er mag, ich kann da nicht erkennen dass ein Film dann dennoch für eine der beiden Fraktionen zu empfehlen ist, du hast zwar deine apodiktische Aussage nett verpackt, aber zutreffender wird Sie dadurch dennoch nicht.

.......

Das hier ist ein Blog. In einem Blog geht es eben nicht darum, nur seine eigene Meinung über ein Spiel/Film rauszuhauen, dafür gibts die Rezensionen. (nebenbei wo sind jetzt die Unterschiede zwischen diesem Artikel und den "richtigen" (loool) Journalisten und Kritikern? Keine Wertung/Meinung und Urteil ist auch da).

Ein richtiger Journalist verteilt Informationen Wertfrei, sprich er übernimmt nur die Berichtsfunktion, keine Wertefunktion. Also bitte bleib ganz sachlich oder sei ganz persönlich gefärbt, aber war nur meine bescheidene Meinung, schließlich ist das hier ein Hobby und du machst es sicherlich für umsonst....Wäre dir auch beinahe beim kommentieren gelungen, aber netter Versuch meinen Kommentar durch Lool einlagen zu disqualifzieren, nur weil ich etwas völlig diametral sehe muß es nicht falsch sein!

jil schrieb:
Du hast sicherlich enormen Unterhaltungswert auf jeder Party :)
Geschichtswissen? Sorry, ich rolle gerade auf dem Boden vor Lachen...
Abraham Lincoln kaempft gegen Vampire, das wird sicherlich jeder Amerikaner fuer historisch wertvoll erachten....
Danke fuer deine fachgerechte, chirurgisch praezise Analyse eines Filmes, der keiner Analyse bedarf...

Hallo jil,

der Verweis auf Geschichtswissen war darauf bezogen, dass der Film, verschiedene ECHTE Lebenspunkte als auch wahre Geschehnisse aufgreift und diese mit Fiktion verknüpft. Also mir, wie auch den meisten deutschen/europäern ist weder die amerikanische Geschichte dieser Zeit, noch der persönliche Werdegang Lincolns im Detail bekannt. Diese sollte man vermutlich aber kennen um die Geschichte komplett zu verstehen, eventuell auch die Geschehnisse oder den Humor einordnen zu können. Vielleicht verstehst du jetzt meine Aussage, nach ausführlicher Erläuterung ?!

Blade07 schrieb:
Alter!!! Du sitzt zuviel vorm Rechner....es geht hier um einen Film, FILM....Nur weil es Dein Geschmack nicht trifft, red doch hier nicht die Filme schlecht. Ich gehe in diesen Film, jetzt erst recht:D

Hallo Blade07,

was haben subjektive Wahrnehmungen, die anscheinend mehrere Kritiker ähnlich sehen und damit wohl zutreffend sind, damit zu tun einen Film schlecht zu machen ? Das du in den Film gehst freut mich für dich. Ich denke auch der Film passt zu deinen Anforderungen vorzüglich. Menschen die das Wort Alter verwenden sind absolut das Zielpublikum für diesen Film. Also ich wünsche dir einen angenehmen Kinoabend !


Pampersbomber
Pampersbomber User
2. Okt 2012, 21:51 Uhr
Habe den Fim Im August auf französisch am Kino gesehen ( DE Kinostart dauerte leider was lang...) .
Das 3D war leider sehr bescheiden da im Kino.
Auf ner auf ordentlicher Kinoleinwand werde ich mich mir den aber no ma reinziehen.
Ohne Kinder im Kino, Belgische freigaben sind da immer herrlich :D

jil
jil User
2. Okt 2012, 22:33 Uhr
doh schrieb:
Also mir, wie auch den meisten deutschen/europäern ist weder die amerikanische Geschichte dieser Zeit, noch der persönliche Werdegang Lincolns im Detail bekannt.

Du hast bereits die Schmerzgrenze mit deinem oberlehrerhaftem Getue erreicht...
Ich bitte dich instaendig auf weitere Erklaerungen zu verzichten, ich dachte das waere bereits durch meinen letzten Satz deutlich genug gewesen?!
Und bitte unterlass diese Pauschalisierungen, deine Bildungsluecken sind nicht die Bildungsluecken anderer...




doh
doh User
2. Okt 2012, 22:55 Uhr
Hallo Jil,

was hat das mit Bildungslücken zu tun ? Glaube kaum das ein Großteil der Menschen sich mit den Sezessionskriegen und der Zeit zuvor auseinandersetzt.

Deutlich geworden ? Wer bist du denn ?
1 mal bearbeitet, zuletzt 2. Okt 2012, 22:55 Uhr

jil
jil User
2. Okt 2012, 23:37 Uhr
Hallo doh,

du unerstellst den Kinobesuchern mangelnde historische Kenntnisse und begruendest dies mit ,,Glaube kaum das [sic] ein Großteil der Menschen sich mit den Sezessionskriegen..."
Das ist einerseits eine Unterstellung die nicht auf Tatsachen beruht, andererseits ein nicht tragbarer Vorwurf, da dadurch jeglicher Film mit historischem Hintergrund fuer gewisse Gruppen 'ungeniesbar' waere.
Was du glaubst oder denkst ist voellig irrelevant.

Und nun die letztmalige Bitte, ich benoetige keine weitere Erklaerung, Erlaeuterung oder Verdeutlichung.

Wer ich bin? Die Frage der Selbstfindung moechte ich an dich zurueckgeben...


1 mal bearbeitet, zuletzt 3. Okt 2012, 00:05 Uhr

Bobba
Bobba Der Schwarzfahrer
3. Okt 2012, 08:16 Uhr
Guter Blog, du hast mich definitiv überzeugt, dass ich mir diesen Film nicht reinziehen werde. Bin auch kein großer Fan von so Vampirrotz. Trotz alledem bin ich auch sehr gespannt auf Madagascar 3, wird bestimmt superdope.

jil und doh, bleibt lieber mal locker, ihr habt ja keine Ahnung wie es ist mit mir befreundet zu sein.




( geil. )

Blade07
Blade07 User
3. Okt 2012, 14:05 Uhr
doh schrieb:


Was schreibt der Kollege erst wenn er Ferien hat :aww:

doh
doh User
3. Okt 2012, 18:00 Uhr
Hallo,

bin raus aus dem Kindergarten, viel Spaß noch :)

xXx395
xXx395 User
3. Okt 2012, 22:56 Uhr
Ich komme gerade aus dem Kino. Mir hat der Film sehr gut gefallen. Bis auf einen weniger spannenden Teil in der Mitte ist er sehr gut mit Action durchzogen. Zu sehen wie Lincoln mit seiner Axt umgeht macht aber auch einfach Spaß. Der 3D Effekt als solcher kommt dabei maßvoll zum Einsatz, sodass man keine Kopfschmerzen bekommt. Das der Film historisch betrachtet nicht alles wirklich gut einfängt war mir eigentlich von Anfang an klar und ich bin auch garnicht mit dieser Erwartung ins Kino gegangen.Der für mich größte Kritikpunkt am Film ist aber, dass die Idee Lincoln als Präsidenten und Lincoln als Vampirjäger in einem Film zu verbinden meiner Meinung nach beides zu kurz kommen lies.
Trotzdem würde ich den Film jederzeit ohne Bedenken weiterempfehlen :)

spikex
spikex User
4. Okt 2012, 23:21 Uhr
Habe den Film auch im Kino gesehen und fande ihn richtig gut! Bin ohne Erwartungen reingegangen und fand es war ein toller Actionfilm! (man muss aber auch halt ein wenig von der Geschichte der USA kennen)


© 2004-2018 by tonystubhire.comease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: 3.4-722b773381020550e9825ad02ab409ba873efc62 [20180819-491]
Besucher online: 1.095
Mitglieder online: 138
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben
Sitemap